Scroll

Helden der Meere

post-header

Der Advanced Freediver wird als zweitägiges Praxis-Seminar im Dive4Life zum folgenden Termin durchgeführt:

    • Herbst/Winter 2024, Termin ausstehend

    Im Advanced Freediver nach i.a.c. werden wir gemeinsam folgende Fähigkeiten erarbeiten:

    • Statik & Streckentauchen
    • Bojen-Setup
    • Trainingsmethoden
    • Tieftauchen (Technik, Körperhaltung, Freifall)
    • Längeres & entspannteres Luftanhalten
    • Sicherheit, Medizin und Rettung 

    Für die Teilnahme am Advanced Freediver Kurs ist der Basic Freediver (oder äquivalent) erforderlich. In Ausnahmenfällen kann darauf verzichtet werden, wenn z.B. umfassende aquatische und schwimmerische Fähigkeiten bestehen. Wer den Kurs besteht bekommt am Ende ein Zertifikat, mit dem ihr euch an Tauchbasen ausweisen könnt, um dort freitauchen zu gehen. Die erfordert das erfüllen einiger Leistungskriterien zum Ende des Kurses:

      • 40 Meter Streckentauchen (Schwimmbad oder Freiwasser) 
      • Demonstration einer Wende beim Streckentauchen
      • mindestens 1:30 Minute statisches Zeittauchen
      • Absicherung eines Statik Versuchs (Buddysicherung)
      • Wiederholung der Rettungstechniken in Statik
      • kompetente Rettung aus > 8 m Tiefe
      • Tieftauchgang > 10 m Tiefe

      Diese Leistungskriterien werden wir gemeinsam im Laufe des Kurses erarbeiten. Solltet ihr den Basic Freediver erst kürzlich gemacht haben, empfehlen wir 3-4 Trainings im Schwimmbad und/oder 1-2 Trainings im Dive4Life vor der Teilnahme am Advanced Freediver. In jedem Fall eignet sich der Kurs zum Ausbau eurer Fähigkeiten. Wie auch im Basic Freediver, bieten wir euch bei Herausforderungen im Kurs an die Zertifizierung zu einem späteren Zeitpunkt kostenfrei bei uns abzuschließen. Wir vertrauen darauf, dass ihr euch selbst am besten einschätzt. Es würde uns freuen, wenn wir euch bei der weiteren Reise im Freediving durch den Kurs unterstützen können!

      Interesse anmelden!

      Euer Instructor

      Mein Name ist Lukas Müller, ich bin Meeresbiologe, Freediving Instructor und Expeditionsguide.

      Seit 13 Jahren nutze ich die Kunst des Freedivings, um Haie und andere bedrohte Arten mit einem Atemzug zu studieren. Das Freediving erlaubt mir lautlos in die Unterwasserwelt vorzudringen, um sie zu intensiv zu erfahren und dazu beizutragen, sie zu erhalten.

      Seit 5 Jahren unterrichte ich das Freediving in Deutschland. Mein Ziel ist es FreediverInnen auszubilden, die respektvoll in der Lage sind sich in jedwedem Gewässer sicher und kompetent zu tauchen. Den meisten meiner SchülerInnen geht es dabei nicht darum, Rekorde zu brechen, sondern die Unterwasserwelt, und dabei mehr über sich selbst zu erfahren. Viele von Ihnen sind mittlerweile erfahrene FreitaucherInnen, die uns jetzt auf Expeditionen unter Haien, Walen und Rochen bei der Meeresschutzarbeit unterstützen. Doch die Motivation kann vielfältig sein, und so entsprangen aus den Kursen auch passionierte Unterwasserfotografen, kompetitive FreediverInnen, sowie Hobby-Taucher, die den Sport nutzen, um einen ruhevollen Ausgleich zu einer hektischen Arbeitswelt suchen.

      In jedem Fall lege ich Wert auf einen innigen und respektvollen Umgang miteinander, sowie ein positives Gruppengefüge. Darum achte ich im Rahmen des Kurses auf Bedürfnisse und Fähigkeiten im Wasser, und helfe dabei individuelle Potentiale zu realisieren.

      Hier ein Eindruck, wie ihr in Zukunft selbst das Freediving nutzen könnt, um die Unterwasserwelt zu erkunden:

      Preis:

      Preislich liegt der Kurs bei 395,– €. Hinzu kommt der Eintritt fürs Dive4Life, welcher 2x 54,– €  beträgt. Die Zahlung erfolgt vor Ort.

      Um am Kurs teilzunehmen, wirst du vor dem Kurs eine medizinische Selbstauskunft unterschreiben, in der du bestätigst, dass du gesundheitlich so aufgestellt bist, dass du am Kurs teilnehmen kannst.

      Solltest du dir in diesem Punkt unsicher sein, kannst du im Vorfeld eine Tauchtauglichkeits-Untersuchung (TTU) bei einem Taucharzt in deiner Nähe machen. Wenn eine attestierte TTU vorliegt, ist eine medizinische Selbstauskunft nicht mehr von Nöten. 

      Das Mindestalter für die Teilnahme liegt bei 18 Jahren, bzw. 16 Jahren mit Einwilligung der Erziehungsberechtigten.*

      Vorheriger Beitrag
      Nächster Beitrag
      Related Posts
      WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner